Nächstes Event

Kleiderkammer

11.09.2018 - 17:00

Countdown
abgelaufen!

Statistik

242511
TodayToday116
YeserdayYeserday158
This WeekThis Week274
This MonthThis Month1949
54.82.10.219
US
US
Zu Besuch bei der Berufsfeuerwehr Köln PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Spohr   
Donnerstag, den 04. Februar 2010 um 21:57 Uhr


Am 30.01.2010 machten sich 36 Jugendliche und 10 Betreuer vormittags auf den Weg nach Köln, um dort die Feuerwache 5 im Stadtteil Weidenpesch zu besichtigen. Schon die Anreise dorthin wurde an diesem Morgen zu einem Abenteuer: Starker Schneefall in der Nacht ließ nicht nur die Landschaft wunderbar weiß aussehen, sondern machte auch die Fahrt nach Köln zu einer richtigen Herausforderung. So trafen wir schließlich eine Stunde später als geplant an unserem Ziel ein.

 

Nun konnte es aber endlich losgehen: Unter der Führung eines kompetenten Beamten der Kölner Kollegen begann unser Rundgang in der Fahrzeughalle der Feuerwache. Zunächst wurde anhand von Schaubildern die Struktur der Feuerwehr Köln veranschaulicht. Neben den Feuerwachen von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr wurden auch die Fahrzeuge der einzelnen Löschzüge, die Sonderfahrzeuge und die Einsatzzahlen der letzten Jahre gezeigt.

 

Danach begann die Fahrzeugbesichtigung. So wurden die Rettungswagen, der Löschzug und die Sonderfahrzeuge wie der Kranwagen oder der Einsatzleitwagen 3 genauer unter die Lupe genommen und alle neugierigen Fragen ausführlich beantwortet. Es folgte ein Rundgang um das Ausbildungszentrum und durch die Bereitschaftsräume der Feuerwache. Alarmierungen waren an diesem Tag Mangelware: Nur einmal musste ein RTW raus fahren. Dafür wurden die Vorträge immer wieder durch Probealarme der Leitstelle unterbrochen, die an diesem Tage mehr als genug davon auf Lager hatte. Schließlich endete unser Besuch und wir verabschiedeten uns mit einem kleinen Danke-Schön-Geschenk und einem Gruppenfoto.

 

Die Rückfahrt verlief aufgrund geräumter Straßen nun viel zügiger und da es inzwischen weit nach Mittag war und es viele hungrige Mäuler gab, wurde noch ein kurzer Zwischenstopp bei einer bekannten Fastfood-Kette eingelegt.

 

 
© 2010 Jugendfeuerwehr Jülich